Es gibt viel zu erleben

Anspruchsvolle Konzerte, fröhliche "Kerwas", Bierfeste oder historische Festspiele. Wir zeigen Ihnen, was Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Aktuelle Prospekte

Über unsere Kontakt-Seite können Sie kostenlos und unverbindlich unsere aktuellen Flyer und Karten anfordern.

Sie sind stets willkommen

Finden Sie Ihre Unterkunft mit unserem Gastgeberverzeichnis.

Nur für Kids

Auf unserer Kinder-Seite gibt es jede Menge zu entdecken – klickt einfach mal rein.

Tour Sebastian

Kilometer: ca. 300 km
Dauer: Tagestour

Streckenbeschreibung:

Start und Ziel meiner Tagestour ist Kulmbach. Über Mainleus geht es nach Weismain, Altenkunstadt, Lichtenfels und weiter nach Bad Staffelstein.
Die ersten Sehenswürdigkeiten sind erreicht: Vierzehnheiligen, Kloster Banz sowie der Staffelberg bieten sich an.
Tipp: Leckeren Kaffee und Kuchen gibt es im Cafe Rimsinger in der Bahnhofstraße in Bad Staffelstein.
Von hier geht es über Gleußen nach Ebern. Das nächste Ziel ist Seßlach mit seinem historischen Ortskern.
Zu beachten: Ab Samstag, 14 Uhr, werden die Tore der vollständig erhaltenen Stadtmauer geschlossen, außerdem kann man gut und günstig einkehren.
Die bekannte Veste Heldburg (Montag Ruhetag) mit dem gleichnamigen Ort ist nächster Haltepunkt, ehe es über Maroldsweisach und Ermershausen nach Hofheim geht. In den Sommermonaten lockt der Ellertshäuser See für eine Erfrischung.
Auf der Straße der Fachwerkromantik führt die Fahrt über Haßfurt (Historischer Ortskern), um dann anschließend auf der Steigerwald Höhenstraße nach Eltmann, Karbach und Ebrach (Zisterzienserabtei, frühgot. Klosterkirche) zu fahren. Bei schönem Wetter ist ein Abstecher zum Baumwipfelpfad ein Muss, Dauer für die Besichtigung ca. eine Stunde.
Der Weg führt uns von Ebrach nach Bamberg. Ein Besuch der Weltkulturerbestadt lohnt sich, aber man sollte schon ein Zeitpolster haben.
Vorbei an Litzendorf und ab ins Kurvenparadies Fränkische Schweiz. Tiefenellen mit dem Ellerberg sind der Anfang, Laibarös und Huppendorf (Einkehrmöglichkeit) die nächsten Ziele. In Königsfeld links halten Richtung Würgau. Oberhalb des berüchtigten Würgauer Berges (Tempolimit 50 km/h) rechts halten und durch das Wiesenttal nach Hollfeld fahren.
In Hollfeld links, um danach rechts Richtung Wonsees durch das Kainachtal zu fahren. Zedersitz und Schirradorf sind die letzten Orte, ehe es wieder zurück nach Kulmbach geht.

Sehenswertes auf der Strecke:

Vierzehnheiligen, Kloster Banz
Heldburg
Baumwipfelpfad, Kloster bei Ebrach

Meine Einkehrtipps:

Seßlach am Marktplatz
Brauerei Grasser, Huppendorf 25, 96167 Königsfeld, www.huppendorfer-bier.de
Gasthof Friedrich, Marktplatz 18, 95359 Kasendorf,
Tel. 09228/336

Tour Sebastian anzeigen

Klicke einfach auf die nebenstehende Abbildung, um die Tourenkarte (PDF-Datei) zu öffnen.