Es gibt viel zu erleben

Anspruchsvolle Konzerte, fröhliche "Kerwas", Bierfeste oder historische Festspiele. Wir zeigen Ihnen, was Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Aktuelle Prospekte

Über unsere Kontakt-Seite können Sie kostenlos und unverbindlich unsere aktuellen Flyer und Karten anfordern.

Sie sind stets willkommen

Finden Sie Ihre Unterkunft mit unserem Gastgeberverzeichnis.

Nur für Kids

Auf unserer Kinder-Seite gibt es jede Menge zu entdecken – klickt einfach mal rein.

Edelmann-Ringweg – Tour 2: Strecke des Fichtelgebirgsvereins

KU 46 – Gesamtstrecke 33 km
Markierung: Gelber Ring auf weißem Grund

Länge der Tour: 14 km
Dauer: ca. 3,5 Std.

Metzdorf (Gaststätte "ZumGründla", Infotafel Burgenweg) - Heidenknock - Petzmannsberg - Burghaig - Seidenhof - Mainaue - Melkendorf - Mangersreuth - Plosenberg - Herrenweiher - Rehberg - Rehturm

Interaktive Streckenkarte Edelmann-Ringweg

Öffnen Sie unsere interaktive Karte und machen Sie sich ein Bild von der Streckenführung. Über das Kartenmenü können Sie die Größe das Kartenausschnittes und die Darstellungsart frei wählen und sich interessante Punkte entlang des Weges einblenden lassen.

Streckenbeschreibung

Eine markante Landmarke auf dem Rehberg: der Rehturm
Das Naherholungsgebiet am Oberauhof lädt zum Sonnenbaden und Schwimmen ein

Wir setzen unsere Wanderung auf dem Edelmann-Ringweg ab Metzdorf auf der Trasse des Frankenweges und des Burgenweges Richtung Gründlein fort.

Mit Hilfe einer Ampelanlage überqueren wir die B 85 von Kulmbach nach Kronach. Bevor unsere qualifizierten Hauptwanderwege den Mühlbach überqueren, wenden wir uns nach links und erreichen – bergan und am Heidenknock vorbei – die Kreisstraße Petzmannsberg-Veitlahm.

Ein Fuß- und Radweg mit schönem Blick auf die Stadt führt uns bis zur Abzweigung nach Burghaig. Über die Petzmannsberger Straße, die Lindenstraße und die Schulstraße passieren wir den schmucken Stadtteil von Kulmbach. An der Kirche wenden wir uns nach rechts. Am Friedhof vorbei erreichen wir auf angenehmen Wegen bergab eine Reitanlage im Stadtteil Seidenhof.

An einer Ampelanlage überqueren wir die vielbefahrene Bundesstraße 289 und anschließend auch die Bahnlinie Lichtenfels-Kulmbach. Am Naherholungsgebiet Mainaue treffen wir zunächst auf den Auenweg (KU 81 grün) und wenig später auf den Frankenweg und den Mainwanderweg.

Ihnen folgen wir bis nach Melkendorf. Dort erwartet uns der Proßer Leitenweg (KU 63 blau). Auf der Hauptstraße verlassen wir – an der IOOO-jährigen Kirche vorbei – Richtung Mangersreuth den Ort. Dabei stoßen wir noch mehrmals auf die Markierungen des Proßer Leitenweges. Während dieser oberhalb von Oberkodach nach rechts dem Rotmaintal zustrebt, führt der Edelmann-Ringweg in die Ortsmitte und zur Kirche von Mangersreuth.

Mit der Straße "Am Eulenhof" gelangen wir zur Ampelanlage an der B 85 Kulmbach-Bayreuth. Diese überqueren wir und kommen an den Sportanlagen des ATS und DJK Kulmbach vorbei zum Weiler Plosenberg.

Von dort führt ein Forstweg zunächst zum Herrenweiher und ab da im Wald zügig bergauf zum Rehberg und zum Rehturm. Dort schließt sich der Kreis mit dem vom Frankenwaldverein betreuten Teil des Edelmann-Ringweges.