Es gibt viel zu erleben

Anspruchsvolle Konzerte, fröhliche "Kerwas", Bierfeste oder historische Festspiele. Wir zeigen Ihnen, was Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Aktuelle Prospekte

Über unsere Kontakt-Seite können Sie kostenlos und unverbindlich unsere aktuellen Flyer und Karten anfordern.

Sie sind stets willkommen

Finden Sie Ihre Unterkunft mit unserem Gastgeberverzeichnis.

Nur für Kids

Auf unserer Kinder-Seite gibt es jede Menge zu entdecken – klickt einfach mal rein.

A Boor im Halbn - so lieben wir unsere Kulmbacher Bratwürste

Kulmbacher Bratwürste vom Rost

Bekannt sind die feinen Kulmbacher Bratwürste, die es gebraten oder im Zwiebelsud als "Blau´gsuudna" gibt.

Außerdem gibt auch noch das rohe Brät (Bratwurstfüllung) mit Zwiebeln auf das Brot als "Ausgstrafta".

Die besondere Vorliebe der Kulmbacher für ihre feinen Kulmbacher Bratwürste lässt sich schon daran erkennen, dass sie auch ein besonderes Brötchen für ihren Verzehr erfunden haben: den Bratwurststollen.

Dieser ist etwa zweimal so groß, wie eine normale Semmel, hat eine längliche Form und wird mit Anis bestreut. Man isst ihn halb aufgeschnitten mit zwei Bratwürsten oder auch als schnelle Mittagsmahlzeit im Ganzen mit drei Bratwürsten belegt.

Eine typische Bestellung am Bratwurst-Stand lautet in Kulmbach also:
"A Boor im Halbn" (zwei Bratwürste in einem halben Bratwurststollen) oder
"Drei im Ganzn" (drei Bratwürste in einem ganzen Stollen) mit oder ohne Senf.

In Kulmbach gibt es die Bratwürste an den verschiedenen Bratwurstständen, aber natürlich auch in den Kulmbacher Gaststätten, wo man sie gebraten mit Sauerkraut und Brot serviert bekommt.